Neue Vielfalt

Medienpluralität und -konkurrenz in historischer Perspektive

"Neue Vielfalt" ist der Titel einer Buchpublikation, die ich zusammen mit Dr. Thomas Birkner, Prof. Dr. Maria Löblich und Dr. Hans-Ulrich Wagner erarbeitet habe. Der im Jahr 2016 im Herbert von Halem Verlag erschienene Band behandelt die Themen Medienpluralität und -konkurrenz aus historischer Perspektive und versammelt dazu Fachaufsätze von Kolleginnen und Kollegen aus den Medien- und Kommunikationswissenschaften sowie aus den Geschichtswissenschaften. Das Buch geht zurück auf die Jahrestagung der Fachgruppe Kommunikationsgeschichte der Deutschen Gesellschaft für Publizistik und Kommunikationswissenschaft (DGPuK).

  • ein Publikationsprojekt
  • Förderer: Rudolf Augstein Stiftung
  • Projektzeitraum 2014-2016
  • Ergebnisse: Fachtagung, Buchpublikation

Ausgehend von der Einführung des dualen Rundfunksystems in Deutschland vor gut 30 Jahren werden in dem Buch "Neue Vielfalt" Medienpluralität und -konkurrenz aus historischer Perspektive betrachtet. Neben einer geschichtlichen Systematisierung werden zuerst Vorstufen von Medienpluralität und -konkurrenz etwa im Kaiserreich, im Radio der 1950er- und 1960er-Jahre und im DDR-Fernsehen analysiert. Anschließend stehen die handelnden Akteure jener Epoche im Mittelpunkt, in der private Rundfunksender in der Bundesrepublik Deutschland zugelassen wurden. Schließlich werden die Auswirkungen auf andere Mediengattungen und auf die Medien­nutzer diskutiert.

Der im Herbert von Halem Verlag erschienene, 336 Seiten starke Band ist für 34,00 EUR im Handel erhältlich. Unter anderen trugen Prof. Dr. Patrick Merziger, Dr. Christoph Hilgert, PD Dr. Susanne Vollberg und Prof. Dr. Jürgen Wilke Beiträge zum Band bei.

 

Die Buchpublikation geht zurück auf die Jahrestagung 2015 der Fachgruppe Kommunikationsgeschichte der Deutschen Gesellschaft für Publizistik und Kommunikationswissenschaft (DGPuK), die Dr. Hans-Ulrich Wagner und ich gemeinsam mit Dr. Thomas Birkner und Prof. Dr. Maria Löblich an der Universität Hamburg ausrichteten. Die Tagung wurde von der Rudolf Augstein Stiftung unterstützt.

Publikationen:

  • Thomas Birkner, Maria Löblich, Alina Laura Tiews und Hans-Ulrich Wagner (Hrsg.): Neue Vielfalt. Medienpluralität und –konkurrenz in historischer Perspektive, Köln: Herbert von Halem Verlag 2016, 336 S.